DrThomasRappl_PlastischeChirurgie
 
Dr Thomas Rappl
News
Dr Thomas Rappl

KÖRPER

Oberarmstraffung
Botoxbehandlung
Bauchdeckenstraffung
Fettabsaugung – Liposuction
Eigenfettunterspritzung - Lipofilling
Oberschenkel- / Gesäßstraffung
Schamlippenkorrektur

 

Oberarmstraffung
Straffe Oberarme sind für viele ein Zeichen für Jugend und Sportlichkeit. Nach einer erfolgreichen Gewichtsabnahme kommt es häufig zu einer Erschlaffung des Gewebes an den Oberarmen. Auch im Zuge des Alterungsprozesses kann es genetisch bedingt zu einer Erschlaffung der Oberarme kommen. Die Folge ist ein störendes Herabhängen der Oberarmhaut. Eine Oberarmstraffung sollte erst dann vorgenommen werden, wenn bei einer Gewichtsreduktion das "haltbare" Gewicht erreicht ist.

 

Botoxbehandlung
Anti-Falten-Methode. Ein Blick in den Spiegel kann manchmal mehr über das vorangeschrittene Alter verraten, als einem lieb ist. Durch erhöhte Sonnenbestrahlung, die Schwerkraft sowie das Bewegen der Gesichtsmuskeln können unschöne Fältchen und Falten im Gesicht entstehen. Ideal zu behandeln sind Falten, die durch die Aktivität der mimischen Muskeln verursacht werden, wie Falten zwischen den Augenbrauen – die sogenannten "Zornesfalten", "Krähenfüße" und Stirnfalten.
Über die kosmetische Indikation hinaus kann bei Migränebeschwerden sowie bei vermehrter Schweißproduktion zusätzlich ein positiver Effekt durch den Einsatz von BOTOX erzielt und eventuell ein operativer Eingriff ersetzt werden.
Kontraindikation. Botulinumtoxin-Präparate dürfen bei Patienten mit neurologischen Erkrankungen, Schluckstörungen oder Aspiration in der Vorgeschichte nicht angewendet werden.

 

Bauchdeckenstraffung
In Form gebracht. Bei starker Gewichtsreduktion bildet sich oft die Haut im Bauchbereich nicht ausreichend zurück. Durch sportliche Aktivität wie beispielsweise Sit-ups ist dieses Problem nicht zu bekämpfen, da zwar die Muskeln, nicht aber die darüberliegende Haut gestrafft werden. Auch nach Schwangerschaften sieht der Bauch bei vielen Frauen durch die Überdehnung der Bauchdecke nicht mehr aus wie zuvor. Eine Erschlaffung des Gewebes ist meist mit Gewebseinrissen, den sogenannten Schwangerschaftsstreifen, verbunden. Dadurch kann ein mehr oder weniger großer Hautüberschuss im Ober- und/oder Unterbauchbereich entstehen. Schlaffes Gewebe ist zum Teil auch genetisch bedingt. Eine Straffung der Bauchdecke sollte erst dann vorgenommen werden, wenn die Familienplanung abgeschlossen und bei einer Gewichtsreduktion das "haltbare" Gewicht erreicht ist.

 

Fettabsaugung – Liposuction
Verbesserung der Körperkontur. Der Körper lagert bei Frauen und Männern an unterschiedlichen Körperstellen Speicherfett ab. Diese Fettdepots können je nach Veranlagung unförmige Ausmaße erreichen und sind durch Diäten und sportliche Betätigung nur begrenzt veränderbar. Diese sogenannten Problemzonen sind bei Frauen häufig der Bereich der Oberschenkel, sogenannte "Reiterhosen", ein zu großer Po sowie "Hüftspeck". Bei Männern sind es vor allem der Bauch und die Brust, die zu vermehrter Ansammlung von Fettgewebe neigen.
Auch sehr schlanke Personen können an einer unvorteilhaften Fettverteilung leiden. Die Fettabsaugung ist kein Verfahren, um allgemeines Übergewicht zu beheben, sondern dient der Modellierung bestimmter Körperpartien, um sie dem Gesamteindruck des Körpers besser anzupassen.

 

Eigenfettunterspritzung - Lipofilling
Dies ist eine Möglichkeit, um verschiedenste Konturunregelmäßigkeiten, Dellen und Einziehungen begrenzten Ausmaßes aufzufüllen. Einerseits kann es sich um einen altersbedingten Volumenverlust im Gesicht handeln, wodurch die Haut schlaff geworden ist und Falten entstanden sind. Andererseits können Gewebsdefekte z. B. durch vorangegangene Unfälle oder Operationen vorhanden sein. Relativ häufig wird die Eigenfettunterspritzung auch angewandt, um Unregelmäßigkeiten der Hautoberfläche nach vorangegangenen Fettabsaugungen auszugleichen.

 

Oberschenkel- / Gesäßstraffung
Für Beine und Po. Straffe, gleichmäßige Oberschenkel und ein schön geformter Po sind Ausdruck eines sportlichen und aktiven Lebens. Wenn wir älter werden, verliert die Haut an Elastizität und erschlafft. Dieser Prozess des Älterwerdens ist genetisch bedingt nicht bei jedem Menschen gleich ausgeprägt. Eine Erschlaffung des Gewebes entsteht aber auch häufig nach Gewichtsabnahme und ist meist mit Gewebseinrissen verbunden. Dadurch kann ein mehr oder weniger großer Haut- und Gewebsüberschuss an der Innen- oder Außenseite der Oberschenkel entstehen. Eine Straffung der Oberschenkel oder des Gesäßes sollte erst dann vorgenommen werden, wenn bei einer Gewichtsreduktion das "haltbare" Gewicht erreicht ist.

 

Schamlippenkorrektur
Zentrum der Weiblichkeit. Die Schamlippen sind bei Frauen genetisch bedingt extrem unterschiedlich ausgeprägt und unterscheiden sich stark in Größe, Form und Aussehen. Besonders wenn die inneren Schamlippen zu groß ausgefallen sind, wird dies oft als ästhetischer Makel betrachtet, zudem können sie beim sexuellen Verkehr als störend empfunden werden. Asymmetrien derselben sind ebenfalls möglich.


Ausführlichere Informationen über die Behandlungen finden Sie auf der Seite der Schwarzl Klinik. hier


- top